Aufreger der Woche – Die neue Google Bildersuche und die Doppelmoral

Klauschwein: Die neue Google Bildersuche zeigt meine Bilder groß an

Klauschwein: Die neue Google Bildersuche zeigt meine Bilder groß an

Genau wie Bing schon vor einiger Zeit, bastelt auch Google an einer neuen Bildersuche.

Anstatt – wie bisher – nur kleine Vorschaubildchen (Thumbnails) anzuzeigen und bei einem Klick auf die entsprechende Webseite weiterzuleiten, will nun auch Google die Bilder in einer größeren Version anzeigen und damit quasi auf der eigenen Seite einbinden.

Das finde ich übel! Und ich sehe darin einen klaren Verstoß gegen das Urheberrecht.

Was mich nur wundert – die gleichen Leute, die noch vor kurzem Forderungen der Verlage nach einer Entschädigung für Googles Nutzung von Nachrichteninhalten mit einem “Dann sperrt eure Seiten doch für die Bots der Suchmaschinen in der robots.txt.” abwimmelten, proben nun – wo es um die eigenen “Besitztümer” geht – den Aufstand.

Ich hoffe, dass sich irgendwann die Erkenntnis durchsetzt, das man Monopolisten nur gemeinsam einbremsen kann. Inhalteanbieter müssen zusammenhalten, wenn Google versucht, ihnen ihre Inhalte zu entreißen.

Google ist wie ein 3-jähriges Kind, das seine Grenzen austestet. Kommt man mit einer Sache durch, wird noch eine Schippe draufgelegt. Die einzigen, die bisher echt Eier bewiesen haben, sind die Jungs von der GEMA.

Das schreiben andere zum Thema:

  • Martin Missfällt die neue Bildersuche auch
  • Caschy sagt, dass Google die Suche getestet habe und nun mehr Durchklicks auf die Webseiten der Bildeigentümer erfolgen als vorher
  • SEO Woman Google Bildersuche Update
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

25 Kommentare

  1. dann nehmt doch das zeug bitte vom internet, wer ist doch schon auf euren neidhammel-content neugrieg

  2. Ich weiß nicht genau, wen Du mit “ihr” meinst. Fall Du mich meinst:

    Nö, ich veröffentliche gerne im Web. Aber ich möchte – genau wie alle anderen Menschen auf dieser Welt – von meiner Arbeit leben können.

    Dem liegt kein Neid zugrunde. Wohl aber ein Gerechtigkeitsempfinden. Ich habe kein Problem damit, wenn Google meine Bilder klaut, wenn ich im Gegenzug dafür ihre Inhalte klauen darf. Ich fürchte aber, dann hetzen sie mir ihre Anwälte auf den Hals.

  3. Lena Moppel ist in letzter Zeit eine zuverlässige Lieferantin von geistigem Dünnpfiff.

  4. Da gibt es aber schon deutliche Unterschiede. Das Leistungsschutzrecht will auch Snippets verbieten\bezahlen lassen. Das wären entsprechend die Thumbnails für Bilder und die mag niemand Google verbieten. Genauso wie aber niemand möchte, das Google ganze Texte übernimmt soll es auch keine kompletten Bilder “klauen”. Man kann durchaus gegen das Leistungsschutzrecht und gegen die neue Google-Bildersuche sein.

  5. > und die mag niemand Google verbieten

    Doch, da gab es schon Versuche. Nur dadurch entstand ja die aktuelle Rechtssprechung, dass das legitim ist.

    Ich kann die Sichtweise Snippets = Thumbnails nachvollziehen.

    Google nutzt aber auch die redaktionelle Intelligenz für das Ranking der News und die Anordnung auf der Titelseite. (Was ist ist titelseitenwürdig? Was sind Category-Leader? etc.) Ich kann nachvollziehen, dass die Verlage das stört.

    Google bietet mit News einfach eine Konkurrenz zu den klassischen Newsseiten und bedient sich dazu ihrer Leistungen. Vielen Usern (mir auch) reicht das Drüberscrollen über die Titelseite und man ist informiert.

    Ich bin auch gegen das LSR. Denke aber schon, dass Google endlich reguliert werden muss. Das betrifft inzwischen viele Bereiche, in denen das Unternehmen seine Monopolstellung ausnutzt.

  6. > durchaus gegen das Leistungsschutzrecht und gegen die neue Google-Bildersuche

    Ja, klar. Ich gehöre auch dazu.

    Aber wer anderen solche robots.txt-Sprüche druckt, muss sie selber auch ertragen können.

    Man kann eben auch gegen das LSR sein, ohne polemisch zu werden ;-)

  7. btw. Ich finde die aktuelle deutsche Thumbnail-Lösung auch schon nicht so geil. Wenn man drüberhovert, bekommt man ja auch eine größere Version des Bildes zu sehen.

    Ich vermute, dass Google dagegen A/B getestet hat und dann zu dem von Caschy erwähnten Ergebnis kam.

  8. Gut, die bisherigen Klagen gegen Google waren für mich eher “Irrläufer” … Auf jeden Fall muss man Google aber mehr auf die Finger schauen.

    Google sagt ja im Ankündigungspost, dass nun mehr durchgeklickt wird. Die Frage ist für mich aber im Vergleich zu was? Wenn ich mir die bisherige deutsche Variante mit Frame anschaue, dann gibt es ja eigentlich nicht mehr viel zum durchklicken. Ich glaube aber in den USA hatte man da schon was neues, was nicht den Sprung nach Deutschland geschafft hatte? Möglicherweise auch aus rechtlichen Erwägungen.

  9. Ja, wir können eh nur abwarten, wie es hier aussehen wird.

    Die US-Variante funktioniert in verschiedenen Browsern wohl auch anders. Wenn ich (Chrome Windows) auf das große Bild klicke, lande ich auf der Seite des Bildeigentümers.

    Bei Gabriel (Chrome Mac) führt der Klick zurück auf die SERP.

  10. > Google sagt ja im Ankündigungspost, dass nun mehr durchgeklickt wird.

    Das kann auch durchaus der Fall sein – aber da stellt sich die Frage: “Wie lange noch?”.

    Denn wenn man sich anschaut, wo die Universal Search Image Einblendungen in der neuen Variante hinleiten – eine komplett dunkle Page mit großem Bild und Titel – ähnlich obigem Screenshot, dann liegt die Vermutung nahe, dass Google da in absehbarer Zeit Werbung einblendet – und so die Durchklickrate für die Bilder wieder deutlich kleiner wird.

    Unter dem Deckmantel von “mehr Durchklicks” eingeführt und später dann beibehalten, obwohl die Formel dann längst nicht mehr aufgeht…wär’ nicht das erste mal, dass es so läuft – sozusagen: “von hinten durch die Brust ins linke Auge”…und Google singt dazu: “Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt”.

  11. > Bei Gabriel (Chrome Mac) führt der Klick zurück auf die SERP.

    Nein, der Klick auf’s (große) Bild führt in jedem Fall zur Seite des Bild-Inhabers (also quasi der 2. Klick nach dem Klick auf das Thumbnail).

    Nur wenn man von der Universal Search Einblendung kommt, dadurch die eben erwähnte abgedunkelte Vollbild-Anzeige erhält und dort oben auf das “X” klickt, springt man wieder in den SERPs. Im Gegensatz zu vorher, als man auf “Zurück” klicken musste, um dort wieder hinzukommen.

  12. Pingback: Bilder sind kein wertloses Allgemeingut!

  13. Das ist für mich keine Lösung.

    Da Google in Deutschland nahezu 100% Marktanteil hat, würde mir das den kompletten Bild-Traffic abschneiden.

    Google muss gezwungen werden, sich an geltende Gesetze zu halten.

  14. Pingback: Neue Google Bildersuche "klaut" Bilder der Webmaster » Internetszene.de

  15. Pingback: Herr

  16. Das fällt auch für mich nicht gerade unter “ethical best practice”.
    Aber: wir hatten es letzten schon beim “Blog-Traffic”. Was bringt mir/dir dieser Bildersuchtraffic? Es gibt Themen/Nichen da bringt er was und lässt sich (wenn auch schlechter) monetarisieren. Bei einem privaten Blog… hmm… ich glaube ich könnte ruhigen Gewissens darauf verzichten.

  17. Ja, für persönliche Blogs ist das nicht der Knaller.

    Für Reise- und Technikseiten bspw. schon.

  18. Hallo Sebastian, wenn das Google Update hier started wird von deinem Bildertraffic kaum noch was übrigbleiben..10-20% vielleicht.

    Auf meinen Seiten habe ich 60% Amerikanische Besucher und erlebte seit letzten Freitag den größten Besucherrückgang seit es meine Webseiten gibt.

    Es klickt fast niemand mehr auf die Bilder. Woanders siehts ähnlich aus. Viel Glück noch mit deinem Blog.

    Wenn wir webmaster uns nicht zusammentrollen und organisieren mit artikeln und bannern die aufklären und Druck ausüben indem wir in der Tat unsere Bilder aus dem Index rausnehmen oder dafür sorgen das nicht sie sondern “Hotlinking suckt!” bilder erscheinen haben wir verloren.

  19. Ja, ich habe mich ja gerade für eine “Einheitsfront” gegen Googles Weltherrschaftspläne ausgesprochen.

    Aber da ist es wenig hilfreich, wenn immer dann, wenn es um andere geht, Partei für Google ergriffen wird.

    Musiker, Gema:
    Als die sich ihre Musik nicht mehr klauen lassen wollten, fanden das die meisten Blogger doof.

    Verlage, News:
    Als die Kohle für die Nutzung ihrer Schlagzeilen wollten, fanden das die meisten Blogger doof.

    Wenn man nur reagiert, wenn es die eigenen Schäfchen trifft, hilft einem halt keiner. Man hätte die Massenmedien vielleicht an seiner Seite haben können, wenn man nicht vorher auf die eingebasht hätte.

  20. “Die einzigen, die bisher echt Eier bewiesen haben, sind die Jungs von der GEMA.”

    Eier beweisen … Geschlechtsmerkmal oder Wertschätzung? oder (wirklich) Bezug auf englisches Original … erklärungswürdig!

  21. Die GEMA labert nicht nur, die handelt.

    Das Geschäftsmodell von Youtube basiert auf der Ausbeutung fremder Inhalte. Google setzt mit dem Portale mehrere Milliarden jährlich um. Ein nicht unerheblicher Teil davon basiert auf Urheberrechtsverletzungen.

    Und die GEMA hat bisher Sperrungen konsequent durchgesetzt.

  22. Hier ein Zitat von Google:

    Gibt es irgendwelche Copyright-Beschränkungen für die Bilder?

    Die von Google durch die Bildsuche identifizierten Bilder können durch Urheberrechte geschützt sein. Auch wenn unser Service die Bilder lokalisiert und zugänglich macht, können wir Ihnen keinerlei Rechte garantieren, dass Sie die Bilder zu irgendeinem anderen Zweck, als sie sich auf der Website anzusehen, nutzen dürfen. Dementsprechend weisen wir Sie darauf hin, dass Sie bei einer Nutzung irgendeines der Bilder, die Sie durch unseren Service gefunden haben, zu dem Besitzer der Website Kontakt aufnehmen müssen, um eine entsprechende Erlaubnis zu erhalten.

Hinterlasse eine Antwort

Alle Angaben sind freiwillig. Ihr könnt auch anonym schreiben.


Trackback-URL für diesen Artikel:
Sebastian (38)

Experte für verbale Randale

Unternehmer Journalist
Berlin-Wannsee
2014

 66%
Tag 240 - Woche 35 - noch 125 Tage
Mitmachen

⇒ Fragen stellen
⇒ Meinung sagen
⇒ Links & News vorschlagen
Galerien

  • Bilder des Tages
    • Bilder des Tages
      • Bilder des Tages
        • Bilder des Tages
          • Bilder des Tages
            • Bilder des Tages
              • Bilder des Tages
Top User

1
2
3
4
5
6
7
8
9
Martin (45)
Gabriel (25)
Chris (21)
Ringo (17)
Icke (15)
Hörst Schulte (14)
Jochen (12)
Tjark (8)
Michael Mao Schulz (6)

Stats

2692 Artikel
2137 Bilder
7492 Kommentare
2310 Tage online (6.32 Jahre)
713 Tage seit Relaunch (1.95 Jahre)

Meine Blogs

Fotografie Blog

Meine Projekte

naanoo.com
naanoo.tv

Meine Themen

Archive

2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013

Internes

Werbung | Presse | Impressum